René Adler sichert sich zweites Standbein als Sportmanager

SUCCESS
STORIES

Vom Spielfeld ins Management – sie haben es schon geschafft.

Auch wenn viele unserer Studenten sich noch in ihrer aktiven Laufbahn befinden, haben einige schon ihre zweite Karriere gestartet. Auch du kannst bereits jetzt die Grundlagen dafür legen – wir unterstützen dich dabei.

Per Nilsson startet bei RB Leipzig seine zweite Karriere.

Per Nilsson

Der Kontakt zu seinem ehemaligen Trainer Ralf Rangnick ist nie abgerissen und so wurde Pelle Nilsson direkt im Anschluss an sein absolviertes Studium Assistent von Rangnick bei RB Leipzig. Nach einiger Zeit hat er sich jedoch verstärkt auf den Nachwuchsbereich fokussiert und war zuerst sportlicher Leiter der U16-U19 Mannschaften. Seit vergangenem Jahr ist er Verantwortlicher für den Bereich Talent Development.

Clemens Fritz ist nach seinem Studium, Leiter der Scoutingabteilung beim SV Werder Bremen

Clemens Fritz

Auch Clemens Fritz hat das Studium gegen Ende seiner aktiven Zeit absolviert. Der langjährige Kapitän unseres Bildungspartners Werder Bremen hat direkt im Anschluss ein Trainee begonnen und ist mittlerweile Leiter der Scoutingabteilung beim SVW.

René Adler ist mittlerweile auch erfolgreicher Unternehmer. T1TAN

René Adler

Er beendete das Studium während seiner aktiven Zeit und stieg kurz danach bereits in das Unternehmen T1tan ein. T1tan produziert Torwarthandschuhe und ist somit in einem Gebiet unterwegs, in dem sich René bestens auskennt. Neben seiner Tätigkeit als Unternehmer ist er zudem als Kommentator und Experte unterwegs.

Stefan Kießling im Interview

Stefan Kießling

Stefan ist Leverkusener durch und durch. Über 400 Mal stand er für die Werkself auf dem Rasen und schoss dabei zahlreiche Tore. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere wagte er den Sprung ins Management bei Bayer 04. Als Assistent der Geschäftsführung arbeitet er direkt mit Rudi Völler zusammen.

Sebastian Lübeck - vom Banker zum Geschäftsführer der White Wings Hanau.

Sebastian Lübeck

Sebastian ist eigentlich gelernter Banker, sein Herz hat allerdings schon immer für den Basketball geschlagen. Mit unserem Studium hat er sich die Grundlagen gesichert, um auch im Sportmanagement erfolgreich zu sein – und kann sich seit einiger Zeit auch schon voll beweisen. Als Geschäftsführer der White Wings Hanau hat er einen Einblick in alle Bereiche und meistert täglich neue Herausforderungen.

Krešimir Lončar ist nun Manger für Sport und Scouting bei seinem ehemaligen Club s.Oliver Würzburg

Krešimir Lončar

Er war in seiner Karriere viel unterwegs und hat international einige Titel gewonnen – doch begonnen und geendet hat für Krešimir Lončar alles in Würzburg. Beim bayrischen Basketballverein ist er nun auch nach seiner Karriere weiterhin aktiv, als Manager Sport und Scouting. Bei seiner neuen Aufgabe ist er für die Zusammenstellung des Kaders und die Planung des Spielbetriebs verantwortlich.

Karim Guédé bei der Arbeit als Scout

Karim Guédé

Karim schloss das Studium noch zu seiner aktiven Zeit ab und ist bis heute unser internationalster Student. Er spricht mehrere Sprachen fließend und war zudem schon für die Nationalmannschaften von Togo und der Slowakei am Ball. Auch den ersten Schritt seiner zweiten Karriere geht er in einem internationalen Bereich. Als Scout für Frankreich und Afrika ist er viel unterwegs und ständig auf der Suche nach neuen Talenten für den SC Freiburg.

Myriam Krüger Sportmanagerin

Myriam Krüger

Myriam ist dem Fußball nach ihrem Karriereende stets in zweierlei Hinsicht treu geblieben. Als Spielertrainerin betreute sie die zweite Mannschaft der Damen des SC Freiburg und stieg mit ihnen 2017 in die 2. Bundesliga auf. Zeitgleich war sie bei der Freiburger Turnerschaft verantwortlich im Bereich Personal, EDV und Organisation. Seit Sommer 2020 ist sie nun beim SSV Ulm 1846 als Vorstandsreferentin aktiv.

Cacau ist Integrationsbeauftragter beim DFB

Cacau

Cacau beendete gleichzeitig mit dem Beginn des Studiums seine aktive Karriere. Bereits seit 2010 war er Integrationsbotschafter des DFB und setzte sich für ein tolerantes Miteinander ein. 2016 wurde er schließlich zum Integrationsbeauftragten. Seitdem ist er fast täglich unterwegs und kämpft in Vorträgen, im Dialog oder in Workshops für das gemeinsame Wohl aller.

BIST DU DABEI?