European Sportsmanagement Academy


Du bist Profisportler,
spielst im Ausland und
möchtest in Deutschland studieren?

Dann bist du hier genau richtig!

Profikarriere im Ausland – Studium in Deutschland

Aktuell stehen knapp 950 deutsche Spieler im Ausland unter Vertrag und in den drei deutschen Profiligen sind 1049 deutsche Profis aktiv. Diese Zahlen machen bereits deutlich, dass der Weg zum Fußballprofi für jeden zweiten zumindest kurz- bis mittelfristig über eine Station im Ausland führt. Doch auch im Ausland stellt sich für fast alle Sportler die Frage – was kommt nach der aktiven Karriere? Wie sorge ich am besten bereits jetzt für meine zweite Laufbahn vor?

Eine Ausbildung oder ein gewöhnliches Studium mit Präsenzzeiten ist aus dem Ausland kaum möglich. Prüfungen finden meist zeitgleich mit den Spieltagen am Wochenende statt und auch für sonstige Vorlesungen oder Events lohnt sich die Anreise aus dem Ausland nicht oder ist zeitlich schlicht unmöglich.

Flexibles Studieren

Um den Profisportlern aus dem Ausland ein Sportmanagement Studium aber trotzdem möglich zu machen, ist unser Studienangebot so flexibel und individuell aufgestellt, dass das Studieren aus dem Ausland keinerlei Problem darstellt.

1. Wir versenden die Skripte und sonstige Studienunterlagen weltweit kostenlos an unsere Studenten.

2. Die Vorlesungen finden ausschließlich online statt und können entweder live oder aufgezeichnet angesehen werden. Sie werden alle bis zur Prüfung auf unserem Online Campus gespeichert.  Damit stellt auch eventuelle Zeitverschiebung für die Studierenden kein Problem dar.

3. Sämtliche Präsenztermine in unserem Sportmanagement Studium sind rein optional und nicht klausurrelevant.

4. Es findet nur eine Abschlussprüfung statt, die Studierenden müssen folglich nur einmal ins Studienbüro nach Nürnberg kommen. Liegt der Prüfungstermin ungünstig, dann kann dieser flexibel  und individuell verschoben werden.

Im Interview spricht Pelle Nilsson über sein Studium während seiner Zeit beim FC Kopenhagen in Dänemark.

Mit gutem Beispiel voran

Pelle Nilsson war vor knapp 4 Jahren der erste, der das Studium bequem und flexibel aus dem Ausland absolvierte. Dicht darauf folgte Maximilian Beister, der das Studium zwar in Deutschland beim FSV Mainz 05 begann, zwischenzeitlich aber sogar nach Australien wechselte und das Studium trotz zehnstündiger Zeitverschiebung in Regelstudienzeit absolvierte. In den nächsten Jahren folgten neben Lisa Weiß (Olympique Lyon), Hakan Balta (ehem. Galatasaray Istanbul), Samil Cinaz (Kayserispor) und Nils Teixeira (AEL Limassol) noch weitere Profisportler, die aktuell bei Vereinen im Ausland unter Vertrag stehen.

 

Wenn auch du Interesse am Studium hast und aktuell im Ausland spielst oder vorhast, in den nächsten Jahren dorthin zu wechseln, kannst du uns gerne jederzeit kontaktieren. Wir finden für alle Hindernisse individuelle Lösungen, dass auch du dir bereits während deiner aktiven Karriere ein zweites Standbein aufbauen kannst.