Erster Eishockeyspieler wird Sportmanager

Sucht man im Sport ein gutes Beispiel für Vereinstreue, braucht sich unser Student André Rankel auf jeden Fall nicht verstecken. Seit knapp 16 Jahren ist er nun in der DEL aktiv – und 16 Jahre ist er dies für die Eisbären Berlin. Nachdem er in der Nachwuchsliga sogar einen Punkteschnitt von fast 1,5 Punkten pro Spiel erreichte, konnte er auch als Stürmer in der DEL in mehr als 800 Partien bereits über 400 Scorerpunkte erzielen. Zudem war er mit den Eisbären beim Spengler Cup dabei und nahm für die deutsche Nationalmannschaft an 8 Weltmeisterschaften und den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver teil.

Obwohl er noch mitten in seiner Laufbahn steckt, möchte André Rankel nun mit einem Studium bereits vorsorgen, um sich ein zweites Standbein für die Zeit nach der aktiven Karriere aufzubauen.

Da der Spielplan im Eishockey jedoch noch enger getaktet ist als im Fußball, und zwei Spiele pro Woche zur Normalität gehören, ist ein gewöhnliches Studium mit fixen Präsenzphasen nur schwer machbar. Da unsere Vorlesungen alle aufgezeichnet werden und dadurch jederzeit auch offline angesehen werden können, kann die Fahrt zum Auswärtsspiel oder die Zeit im Hotel optimal genutzt werden.

In nur einem Jahr sammeln unsere Studenten so online und flexibel das wichtigste Know-How aus dem Sportmanagement und können nach dem Karriereende sofort in einer Führungsposition durchstarten.

Herzlich willkommen André Rankel und viel Erfolg im Studium.