“Den Trainer Stefan Kießling wird es nicht geben”

Am Ende der Saison wird Stefan Kießling 16 Jahre lang Profifußball gespielt haben, nach Anfängen beim 1. FC Nürnberg dann die letzten 12 Jahre bei Bayer Leverkusen. Mit 144 Toren in 397 Bundesligaspielen zählt er zu den erfolgreichsten Torschützen in der Bundesliga-Historie. Doch jede erfolgreiche Karriere findet irgendwann sein Ende, und dann gilt es rechtzeitig die Zeit danach zu planen. Da der Trainerjob in seinen Planungen keine Rolle spielt, er jedoch gerne im Verein weiter tätig wäre, hat er sich für eine Karriere im Sportmanagement mit unserem Studium als Grundlage entschieden.

Letzten Freitag war er zur Abschlussprüfung in Nürnberg. Im Anschluss daran liess es sich das Nürnberger Sportjournalisten-Urgestein Dieter Bracke natürlich nicht nehmen, mit Stefan Kießling über seine Zeit in Leverkusen, das Nationalteam und den Club zu sprechen. Besonders lobenswert in der heutigen Zeit ist die Tatsache, dass Stefan Kießling trotz zahlreicher lukrativer Angebote aus dem Ausland Leverkusen stets treu blieb und heute der mit Abstand am längsten aktive Profi der Werkself ist.

Hier findet Ihr das gesamte Interview.