Erstklassiger Fußball trifft auf erstklassige Bildung

Bildungspartnerschaft mit dem 1. FSV Mainz 05

Der traditionsreiche Verein, der 1905 gegründet wurde und in seiner Geschichte bereits viele Auf und Abs erlebte, spielt nun bereits seit der Saison 2009/10 ununterbrochen in der 1. Bundesliga und hat sich dort etabliert. Mit drei Qualifikationen für die Europa League und dem Erreichen des Halbfinales im DFB-Pokal in der Saison 2008/09 konnte der Verein auch sportlich in den jüngeren Jahren immer wieder für Aufsehen sorgen. Der Verein ist im Gegensatz zu vielen Konkurrenten noch nicht ausgegliedert und nimmt somit weiterhin als e.V. am Spielbetrieb teil. Er kann sich somit nicht auf Gelder von Investoren berufen, sondern ist von gutem wirtschaftlichen Arbeiten seiner Mitarbeiter abhängig. So konnte in den letzten Jahren beispielsweise häufig ein deutliches Transferplus erzielt werden.

Dass für die Verantwortlichen in Mainz das gute wirtschaftliche Arbeiten eine große Rolle spielt, zeigt sich auch in der Bildungskooperation mit uns. In nur einem Jahr erhalten die Studierenden bei uns das wichtigste Know-How aus der Sportbranche. Und das online, flexibel und persönlich ohne Einbußen in ihrem Profialltag hinnehmen zu müssen. Dieses Wissen ist heutzutage wichtig, um in der Sportbranche erfolgreich arbeiten zu können. Die Mainzer Verantwortlichen wollen ihren Spielern auch einen Mehrwert bieten, sich von anderen Spielern am Karriereende abzuheben. Zudem ist das Studium auch für Nachwuchsspieler interessant, da man sich trotz großen Talents nie sicher sein kann, ob die Fußballkarriere so verläuft wie gewünscht. Mit nur einer Verletzung kann alles schnell vorbei sein, und da ist es wichtig, rechtzeitig ein zweites Standbein aufzubauen.

“Die Kombination aus flexibler und persönlicher Betreuung und der Tatsache, dass die Studierenden keine verpflichtenden Präsenzzeiten erfüllen müssen, ist perfekt für unsere Spieler,” so der Mainzer Vorstand Sport Rouven Schröder. Geschäftsführerin Daniela Roßberger ergänzt: “Spieler, die das Studium bereits während ihrer aktiven Karriere absolvieren, können so im Anschluss problemlos und ohne Zeitverlust ihre zweite Laufbahn beginnen. Die Kombination aus den eigens gesammelten Erfahrungen während der Karriere und den im Studium gelernten Grundlagen ist optimal, um erfolgreich in einer Sportmanagement Position durchzustarten.”

Mit Maximilian Beister und René Adler haben bereits zwei ehemalige Mainzer das Studium erfolgreich abgeschlossen, Levin Öztunali steckt gerade mitten drin und Alexander Hack hat passend zum Start der Bildungskooperation im September 2019 mit dem Studium begonnen. Wir wünschen allen viel Erfolg und freuen uns schon über den nächsten, den wir begrüßen dürfen.

 

Hier findest du die offizielle Pressemitteilung des 1. FSV Mainz 05 vom 24.09.2019:

Mainz 05 schließt Kooperation mit ESM-ACADEMY

 Der 1. FSV Mainz 05 bietet nicht nur den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle zahlreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten: Die Spieler der Profimannschaft und der U23 der 05ER profitieren künftig von der neuen Kooperation des FSV mit der European Sportsmanagement Academy in Nürnberg.  Die ESM-ACADEMY bietet ein speziell auf die besonderen Bedürfnisse von Profi- und Leistungsportlern zugeschnittenes Sportmanagement-Onlinestudium und damit die Möglichkeit an, sich nach der Sportkarriere eine neue berufliche Perspektive im Sportmanagement von Clubs oder in der Wirtschaft zu eröffnen.

In den Reihen der 05er befinden sich aktuell zwei Studenten im FSV-Dress: Offensivspieler Levin Öztunali ist kurz davor, sein Studium an der ESM-ACADEMY erfolgreich als zertifizierter Sportmanager abzuschließen. Alexander Hack indes hat gerade angefangen, sich mithilfe der ESM-ACADEMY ein zweites Standbein neben dem Sport aufzubauen.

05-Sportvorstand Rouven Schröder sagt: „Als Verein möchten wir unsere Spieler dabei unterstützen, sich nicht nur fit für die Bundesliga, sondern auch fit für die Zukunft zu machen. Die ESM-ACADEMY bietet unseren Spielern optimale Bedingungen für ein umfassendes Studium bei maximaler zeitlicher und räumlicher Flexibilität. Darüber hinaus sind den Jungs akademisch keine Grenzen gesetzt – nach dem zertifizierten Sportmanager sind auch Bachelor-, MBA- und Master-Abschlüsse möglich.“

„Es ist meines Erachtens wichtig, sich so früh wie möglich Gedanken über die Zeit nach der aktiven Karriere im Fußball zu machen. Auch wenn wir alle natürlich so lange wie möglich auf dem Rasen stehen wollen, ist es nicht verkehrt, sich auch abseits des Fußballtrainings weiterzubilden. Und das moderne Lernkonzept der ESM-ACADEMY macht mir darüber hinaus auch noch richtig Spaß“, ergänzt Alexander Hack.

Daniela Roßberger, Geschäftsführerin der ESM-ACADEMY: „Mainz 05 steht für seröses Wirtschaften, langfristige Professionalisierung und soziale Verantwortung, was perfekt zu dem Konzept der ESM-ACADEMY passt. Wir freuen uns sehr darauf, in Zukunft noch weitere Spieler flexibel und persönlich auf ihrem Weg zum Sportmanager begleiten zu dürfen.“