Die Legende von Bayer 04 Leverkusen legt die Basis für die zweite Karriere

Seit knapp 12 Jahren ist Stefan Kießling mittlerweile bei Bayer 04 Leverkusen und in dieser Zeit zu einer wahren Legende aufgestiegen. Über 200 Torbeteiligungen hat er in über 400 Spielen erzielt, in der Saison 2012/13 wurde er Torschützenkönig. Unter den Fans ist er extrem beliebt und in der Mannschaft ist er sowohl menschlich als auch sportlich eine feste Säule.

Doch da jede überragende Karriere eines Tages ein Ende findet, hat er sich rechtzeitig dazu entschieden, für die Zeit danach vorzusorgen. Im September 2016 begann er daher sein Sportmanagement Studium, das er nach einem Jahr erfolgreich mit der Abschlussprüfung beendete.

“Auch wenn ich zu Beginn des Studiums von der Stoffmenge überrascht war, habe ich es doch geschafft, unter Zeitdruck genügend zu büffeln.” Mit dem abgeschlossenen Studium hat er nun den Grundstein gelegt, um Bayer 04 Leverkusen auch über das Karriereende hinaus treu zu bleiben – nun in einer neuen administrativen Funktion.

Und das wollte sich Rudi Völler natürlich nicht entgehen lassen, seinem neuen starken Mann im Büro persönlich zum erfolgreichen Abschluss zu gratulieren. Mit seiner jahrelangen Erfahrung als Profifußballer plus den durch das Studium gewonnenen theoretischen Kenntnissen bringt Stefan Kießling das optimale Paket mit, um Bayer 04 Leverkusen auch in den nächsten Jahren tatkräftig zu unterstützen.

Doch jetzt gilt es erstmal noch mit voller Konzentration die aktuelle Saison abzuschließen. Den ersten Schritt zu einem weiteren persönlichen Meilenstein konnte er am Tag nach der Zertifikatsübergabe im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 feiern. Seine Einwechslung brachte ihm den 399. Bundesligaeinsatz, jetzt fehlt nur noch ein Spiel zur magischen Grenze. Und dann sind wir schon gespannt, in welchen Rollen wir Stefan Kießling noch so sehen werden.